X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Finden Sie Ihren Weg im Eisacktal
Gärten von Schloss Trauttmansdorff und Touriseum in MeranGärten von Schloss Trauttmansdorff und Touriseum in Meran

Sehenswertes in Südtirol

Empfehlenswerte Ausflugsziele

Landeshauptstadt Bozen und das Archäologiemuseum
Bozen, die Landeshauptstadt Südtirols besticht mit seiner lieblichen Altstadt, verschiedenen Baustrukturen vergangener Epochen und seinem alpin-mediterranen Charme. In Bozen gibt es mehrere sehenswerte Museen, eines davon ist das Südtiroler Archäologiemuseum, welches Heimat von Ötzi, dem „Mann aus dem Eis“ ist. Neben der Gletschermumie werden auch die Originalfunde und die Forschungsergebnisse gezeigt. Das Archäologiemuseum ist eines der neun Landesmuseen und dokumentiert die gesamte Geschichte des Landes, von der Altsteinzeit bis zur Karolingerzeit.

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff und das Touriseum
Die botanischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff ziehen jährlich tausende Besucher, Gäste wie Einheimische, in ihren Bann. Auf 12 Hektar zeigen sich verschiedenste Blumen- und Pflanzenarten von ihren schönsten Seiten. Jedes Jahr finden  Sonderausstellungen aus dem Reich der Pflanzen statt. Im Schloss befindet sich auch das Südtiroler Landesmuseum für Tourismus, das Touriseum. Es ist das erste Museum des Alpenraumes, welches die Geschichte des Tourismus in Tirol präsentiert. In lebendig inszenierten Räumen werden die Besucher auf eine spannende Zeitreise eingeladen, die 200 Jahre Tourismusgeschichte aus der Sicht der Reisenden wie der Gastgeber erzählt.

Die Messner Mountain Museen Juval, Firmian, Ortles, Dolomites und Ripa
Dem Berg und dessen Kultur hat Reinhold Messner ein Museumsprojekt mit fünf ungewöhnlichen Standorten in der grandiosen Landschaft der Alpen gewidmet. Das Messner Mountain Museum ist eine Begegnungsstätte mit dem Berg, mit der Menschheit und letztlich auch mit sich selbst. Das MMM Firmian auf Schloss Sigmundskron widmet sich dem Thema „Auseinandersetzung Mensch-Berg“, das MMM Ortles in Sulden hingegen zeigt „Im End der Welt“ auf. Das MMM Dolomites im Herzen der Dolomiten, zwischen Pieve di Cadore und Cortina d’Ampezzo zeigt in spektakulärer Umgebung auf 2.181m Höhe die Erschließungsgeschichte der Dolomiten. Das MMM Juval auf Schloss Juval im Vinschgau hat sich dem „Mythos Berg“ gewidmet, während das MM Ripa im Schloss Bruneck das „Erbe der Berge“ thematisiert.

Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde
Das Volkskundemuseum in Dietenheim im Pustertal ist das älteste der Südtiroler Landesmuseen. Es zeigt das Leben der ländlichen Bevölkerung – vom Landadel bis hin zum Dienstboten. Zentrum des Museums ist der barocke Ansitz Mair am Hof, der Ende des 17. Jahrhunderts erbaut wurde und in dem man die prächtigen Räume des Landadels und die volkstümlichen Sammlungen besichtigen kann. Auf dem großen Freigelände stehen über 20 alte originale Bauernhäuser, Handwerksstätten, Gärten und Haustiere. So wird der damalige Alltag und das frühere Leben der ländlichen Bevölkerung anschaulich aufgezeigt. Vom Freigelände aus eröffnet sich ein Blick auf ganz Bruneck mit seinen Kirchen, Schloss Bruneck und dem Kronplatz.
 
Südtiroler Bergbaumuseum Schaubergwerk Prettau
Der St. Ignaz Erbstollen in Prettau ist eines der Südtiroler Bergwerksmuseen. Mit einer  Grubenbahn dringt man rund 1.000 m tief in den Berg ein und über 20 Stollen und Schächte führen zur Erzlagerstätte auf 1400 bis 2100 m Meereshöhe. Der Besucher erhält Einblicke über die einmalige Welt des Bergbaus, die Kupfergewinnung und den Transport nach außen. Im Inneren kann ein 250 m und ein 80 m langer Stollen besichtigt werden, wo lebensechte Nachbildungen der Knappen die Umstände der Arbeiter im Bergwerk veranschaulichen und das harte Leben der Knappen nachempfunden werden kann.

Südtiroler Weinmuseum in Kaltern
Das Südtiroler Weinmuseum befindet sich im Zentrum von Kaltern und erzählt die Entwicklung und Geschichte des Weinbaus in Südtirol. Das Weinbaumuseum wurde 1955 gegründet und zählt zum ältesten Weinbaumuseum Italiens. Schwerpunkte der Ausstellung liegen besonders bei der Arbeit am Weinberg, die Herstellung und Lagerung des Weines aber auch die alten bäuerlichen Arbeitsgeräte wie Torggeln und Zummen werden ausgestellt. Im Freien des Weinmuseums befindet sich ein Weinlehrpfad, der auf anschauliche Weise alte und neue Praktiken des Weinbaus erklärt und dem Besucher einen Einblick über die Bedeutung des Weines für die Volkskultur Südtirol vermittelt.

Die Churburg im Vinschgau
Die Churburg am Eingang ins Matschertal bei Schluderns gehört zu den besterhaltenen Schlössern in Südtirol und beherbergt die europaweit größte, private im Original erhaltene Waffensammlung aus dem Mittelalter. Die Churburg wurde1253 vom Churer Bischof Heinrich IV. erbaut und gehört seit nun fast 510 Jahren der Familie Trapp.  Mittelpunkt der Burg ist der bemalte Arkadengang, wo im Renaissancegewölbe der Stammbaum der Burgbesitzer abgebildet ist. Den ältesten Kern der Anlage bilden der Bergfried, der Palas und die Ringmauer. Nach und nach wurde die Burg in ein prunkvolles Renaissanceschloss umgebaut. Heute bewundern unzählige Besucher die getäfeltne Zimmer mit Kachelöfen, die kostbaren Wandmalereien in leuchtenden Farben und die Bibliothek. Seit dem Jahr 2006 werden in der Churburg, jährlich im August, die Südtiroler Ritterspiele ausgetragen.
Messner Mountain Museum Firmian auf Schloss SigmundskronMessner Mountain Museum Firmian auf Schloss Sigmundskron
Landeshauptstadt BozenLandeshauptstadt Bozen
Obstmarkt BozenObstmarkt Bozen
Eisacktal Marketing KGmbH, Großer Graben 26A, I-39042 Brixen (BZ), Südtirol
Tel. +39 0472 802 232 Fax +39 0472 801 315 info@eisacktal.com