X Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zu Cookies.
Finden Sie Ihren Weg im Eisacktal
Becherhaus im EisacktalBecherhaus

Das Becherhaus

Die höchstgelegene Schutzhütte Südtirols

Südtirols höchstgelegene Schutzhütte, das Becherhaus, liegt auf 3.195 m Seehöhe im Ridnauntal. Das bereits 1894 als Kaiserin-Elisabeth-Schutzhaus errichtete Refugium für Alpinisten befindet sich am Rande des Übertalferners inmitten der Stubaier Alpen, eingebettet in ein Panorama beliebter 3000er Gipfel, wie Zuckerhütl, Wilder Freiger, Sonklarspitze und Botzer.

Beim anspruchsvollen Aufstieg auf die Becherhütte sind in rund 7 Stunden 1.725 Höhenmeter zu bewältigen. Der Weg führt von Maiern im Ridnauntal aus über die Grohmann- und in Serpentinen zur Teplitzerhütte. Von hier geht verläuft der Aufstieg über eine kleine Gletscherzunge bis zum Becherfelsen, wo das Becherhaus auf die erfahrenen und trittsicheren Wanderer wartet.

Trotz seiner außergewöhnlichen Höhenlage inmitten des mächtigsten Gletschergebietes Südtirols, bietet das Becherhaus von Ende Juni bis September fließendes Wasser, warme Küche und Platz für 100 Gäste. Bewirtschaftet wird es von Ende Juni bis September, je nach Wetterlage. Im Becherhaus im Wipptal befindet sich das höchstgelegene Marienheiligtum der Alpen, die kleine Kapelle „Maria im Schnee“.

Wandertipps

Finden Sie hier weitere hochalpine Wanderungen im Eisacktal

Weitere Informationen zum Becherhaus
www.becherhaus.com
Becherhaus (3.195m) - höchstgelegene Schutzhütte SüdtirolsBecherhaus (3.195m) - höchstgelegene Schutzhütte Südtirols
Eisacktal Marketing KGmbH, Großer Graben 26A, I-39042 Brixen (BZ), Südtirol
Tel. +39 0472 802 232 Fax +39 0472 801 315 info@eisacktal.com